Hermann Zilcher nicht mal erwähnt

Zum Artikel „ungewohnte Töne“ (31.5.), der sich mit dem Auftakt des Mozartfestes befasst:

Wie schafft man es bloß, das 100. Bestehen des Mozartfestes zu feiern, ohne den Namen des Begründers zu nennen? So geschehen bei der Eröffnung des 100. Mozartfestes! Der Bundespräsident sprach von „den Gründern“ des Mozartfestes, der Kunstminister Bernd Sibler ging auf den Gründer nicht ein. Auch Ursula Adamski-Stürmer, die durch den Abend führte, erwähnte Hermann Zilcher als Begründer des Mozart-Festes nicht. Der Hörer erfuhr auch nicht, wie sonst bei Jubiläen üblich, dass die jüngste, in Würzburg lebende Tochter von Hermann Zilcher sich im Publikum befand. Man schmückt sich mit der Erfolgsgeschichte des Mozartfestes, verschweigt aber dessen Begründer. Erbärmlich!

Dr. Margot Raps-Hölscher,

97070 Würzburg

Themen & Autoren / Autorinnen
Bernd Sibler
Hermann Zilcher
Jubiläen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!