Kostspielige Träumereien

Zum Artikel „Darum stockt der Windkraft-Ausbau“ (3.7.):

Der Artikel zeigt, dass Eingriffe in die Natur und Duldsamkeit der Menschen Grenzen haben. Deshalb ist es längst überfällig, dass Politik und Medien in Deutschland lange gehegtes und gepflegtes Wunschdenken durch nüchterne Betrachtung von Fakten, physikalischen und technischen Gegebenheiten ersetzen. Denn selbst nicht mit der Materie „Energieerzeugung“ vertraute Laien erkennen mittlerweile klar, dass Beschlüsse zur Klimaneutralität, die Besteuerung von CO2-Emissionen sowie Trassenbau keine Energie erzeugen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung