Vergeudung von Steuergeldern

Zum Artikel „Ein teures Fragezeichen“ (13.10.):

Beim Lesen der Details fragt man sich wirklich, ob hier die Verantwortlichen noch bei Verstand sind? In unserer aktuellen Finanzlage ein solches Projekt auch nur anzudenken, grenzt an Ignoranz und wirkt wie ein Schlag ins Gesicht. Selbst wenn die 600 Millionen Euro auf 460 Millionen EUR reduziert würden, ist das eine bodenlose Vergeudung von Steuergeldern. Ich frage mich oft, woher das ganze Geld kommt, das in Projekte gesteckt wird, die nach Meinung vieler Bürger in der jetzigen Zeit nicht Vorrang haben sollten. Haben wir im Lande eine Geldmaschine? So viele Unternehmen, Gastronomie, Künstler etc., die sich derzeit am Existenzminimum bewegen, oder bereits ihre Existenzgrundlage verloren haben, werden sich fragen, was unsere Politiker in Berlin sich hierbei denken. Nüchterner Zweckbau heißt es in der Präsentation, das ist in sich bereits ein Widerspruch. Die Architekten kassieren hier wohl keine nüchternen Summen.

Monika Kühl, 97447 Gerolzhofen

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Architekten und Baumeister
Geldbeträge
Künstlerinnen und Künstler
Millionen Euro
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!