Wann hört das endlich auf?

Zum Artikel "Deutschland kann sich die Corona-Schulden leisten" (14.12.):

Richtig ist in dieser Zeit all Diejenigen zu unterstützen, die an den Folgen der Pandemie leiden. Dass dies ohne Neuverschuldung nicht möglich ist, ist wohl verständlich. Aber wie viele Milliarden der Neuverschuldung hätten wir einsparen können, wenn unsere Spitzenpolitiker mit ihren Expertenteams verantwortungsvoll gehandelt hätten.
 
Angefangen mit BER, Stuttgart 21 und weiteren Bauvorhaben, weiter über das Mautdesaster, der Autobahn GmbH und der Kostenpauschale für Intensivbetten ohne vorhandenem Pflegepersonal, all das sind nur einige Beispiele, wie unsere Politiker ohne Hemmungen Steuergelder verschwenden. Das ist zwar Vergangenheit, aber auch in der nahen Zukunft geht das weiter. Die Personalaufstockung der Bundesministerien um 2450 Mitarbeiter, Mehrkosten min. 10 Millionen € monatlich ohne Folgekosten, der geplante Anbau für das Bundeskanzleramt mit einem Kostenvoranschlag von 600 Millionen € ohne schon jetzt wissende Mehrkosten und das völlig überdimensionierte Parlament sind auch hier nur einige Beispiele für das weiterhin unverantwortliche Handeln der Politik. Das alles müssen die Bürger dieses Landes schultern, weil die Politiker für ihr Handeln nicht zur Verantwortung gezogen werden können. Wann hört das endlich auf? Ich gehe wieder wählen, hoffe aber, dass die Parteien endlich Spitzenpolitiker in ihren Reihen haben, die den Begriff Verantwortung wirklich ernst nehmen. 
 
Jürgen Preißinger, 97222 Rimpar

Themen & Autoren
Bundeskanzleramt
Bundesministerien
Folgekosten
Kostenpauschalen
Mehrkosten
Stuttgart 21
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!