Scheurings Wort zum Samstag: Prediger auf Himmelfahrt

In den USA befinden sich die Wege der Verkündigung auf einem deutlich höheren Niveau als hierzulande. Das liegt sicher daran, dass etliche Prediger laut eigenen Angaben Botschaften direkt von Gott erhalten. Doch zählen zu Gottes irdischem Bodenpersonal auch einige Überflieger, die sich selbst auf Himmelfahrt begeben. So besitzt der Prediger Kenneth Copeland ein teures Privatflugzeug, mit dem er zu seinen Auftritten reist. Auf diese Weise bringe er „Millionen Menschen zum Herrn Jesus Christus“, sagt er. Sein Kollege Jesse Duplantis bat seine Gemeinde um 54 Millionen Dollar für einen Luxus-Jet – mit einer guten Begründung: Wenn Jesus heute auf der Welt wäre, so der Pastor, „würde er keinen Esel reiten“. Nein, er würde vermutlich mit dem Hochwürdigen Herrn Duplantis im Luxus-Jet durch die Gegend düsen. Mit einem Flügelaltar kommt man ja nicht sehr weit. Der Prediger Creflo Dollar wiederum bat seine Schäfchen einst gar um 65 Millionen Dollar Spenden für den Kauf eines Privatjets. Wie könnte man an diesen drei Gottesdienern, die nach dem Motto „Näher, mein Herr, zu dir“ in ihren fliegenden Kisten in den Himmel abheben, zweifeln? Creflo Dollar (nomen est hier offenbar omen) bekannte sogar, falls Leben auf dem Mars entdeckt werden sollte, würde er Gott um Milliarden Dollar für ein Raumschiff bitten, um dort zu predigen. Die Aussicht, dass noch Leben in Dollars Gehirn entdeckt wird, ist nach dieser Ansage eher gering. Wenn es dem Herrn trotzdem gefallen sollte, Creflo Dollar möglichst auf direktem Wege auf den Mars zu beordern – meinen Glauben würde es stärken.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Herbert Scheuring
Glaube
Gott
Jesus Christus
Leben auf dem Mars
Mars
Milliarden Dollar
Millionen Dollar
Prediger
Scheurings Wort zum Samstag
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!