Die CDU verordnet sich Ruhe

Greenpeace-Klimaprotest vor CDU-Bundesgeschäftsstelle       -  Ein Aktivist von Greenpeace trägt einen nachgemachten Buchstaben C vor der CDU-Bundesgeschäftsstelle in Berlin. Aktivisten haben den Slogan „Du sollst das Klima schützen“ gebildet. Dazu haben sie den Buchstaben C aus dem Parteiennamen CDU herausgetrennt.
Foto: Paul Zinken, dpa | Ein Aktivist von Greenpeace trägt einen nachgemachten Buchstaben C vor der CDU-Bundesgeschäftsstelle in Berlin. Aktivisten haben den Slogan „Du sollst das Klima schützen“ gebildet. Dazu haben sie den Buchstaben C aus dem Parteiennamen CDU herausgetrennt.

Da hatten sich die Aktivisten von Greenpeace bei der CDU irgendwie das falsche Ziel ausgesucht. Sie stahlen am Donnerstagmorgen das C aus dem Parteilogo und wählten für ihren Streich das Konrad-Adenauer-Haus in Berlin. Die Parteizentrale war aber verwaist, denn die Musik spielte bei den Christdemokraten in Leipzig. Viele Funktionäre waren bereits in die Messestadt abgereist, wo bis Samstag der 32. CDU-Bundesparteitag abgehalten wird. CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer gab sich gelassen. „So ein C für Christlichkeit und Nachhaltigkeit kann auch Greenpeace nix schaden, leihen wir also gerne für kurze ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung