Standpunkt: Harte Zeiten für die SPD

Das Jahr 2019 dürfte der SPD nicht als besonders gutes in Erinnerung bleiben. Bei den Landtagswahlen stürzte die Partei ins Bodenlose. Der Streit mit dem Koalitionspartner eskalierte zur energiefressenden Dauer-Fehde. Die Vorsitzende Andrea Nahles verabschiedete sich nicht nur aus dem Amt, sondern gleich von der politischen Bühne. Die Suche nach einem Nachfolger-Duo offenbarte, wie gespalten die Partei ist. Doch wer hoffte, der Aufbruch in die „neue Zeit“, die nun ausgerufen wurde, könnte die wilden politischen Wogen endlich glätten, der täuscht sich.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung