Stiftung Warentest beklagt hohe Dispozinsen

Vor allem kleine Banken und Sparkassen kassieren zu hohe Zinsen fürs Konto-Überziehen. Obwohl der Leitzins der Europäischen Zentralbank (EZB) bei nur 0,75 Prozent liegt, verlangten die Geldinstitute von ihren Kunden bis zu 15,32 Prozent Zinsen, ist das Ergebnis einer Umfrage der Stiftung Warentest.
Kontoauszug Dispo-Kredit       -  Die Kritik an der Bankenbranche reißt nicht ab: Gegen happige Zinsen fürs Konto-Überziehen müssen endlich gesetzliche Limits her, fordern die Grünen. Foto: Jens Kalaene
| Die Kritik an der Bankenbranche reißt nicht ab: Gegen happige Zinsen fürs Konto-Überziehen müssen endlich gesetzliche Limits her, fordern die Grünen. Foto: Jens Kalaene

Viele Banken und Sparkassen kassieren nach Ansicht der Stiftung Warentest zu hohe Zinsen fürs Konto-Überziehen. Obwohl sich die Geldinstitute bei der Europäischen Zentralbank (EZB) für einen Zinssatz von 0,75 Prozent Geld leihen könnten, verlangten sie von ihren Kunden bis zu 15,32 Prozent Zinsen, so das Ergebnis einer Umfrage unter 1500 Geldhäusern in Deutschland. Im Schnitt lägen die Zinssätze bei 11,76 Prozent. Zahlen, die eine Nachfrage bei einzelnen Instituten in der Region bestätigt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!