Warum am Ende immer die AfD lacht

Bundestag       -  Haben derzeit gut Lachen: Alice Weidel und Alexander Gauland, die beiden AfD-Fraktionschefs im Bundestag
Foto: Gregor Fischer, dpa | Haben derzeit gut Lachen: Alice Weidel und Alexander Gauland, die beiden AfD-Fraktionschefs im Bundestag

Alice Weidel beschränkt sich auf das Wesentliche: Süffisantes Lachen und ein paar gespielt empörte „Unglaublich!“-Ausrufe. Ansonsten lehnt sich die AfD-Politikerin zurück und beobachtet genüsslich, wie die Kollegen der anderen Parteien übereinander herfallen. Die Szenen in der ARD-Talkshow „Anne Will“ sind symptomatisch. Immer wieder werfen die Rechtspopulisten rhetorische Brandsätze in politische Debatten und schauen dann zu, wie die Konkurrenz hektisch versucht, das Feuer wieder auszutreten und sich dabei die Finger verbrennt.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung