Bad Kissingen

Überraschend: Was den Blues-Gitarristen Abi Wallenstein ganz persönlich mit Bad Kissingen verbindet

Mit Blues und Boogie Woogie wird der Musiker bei den Jüdischen Kulturtagen gute Laune machen. Und Bad Kissingen wird wohl in ihm Erinnerungen an früher wachrufen.
Abi Wallenstein (rechts) kommt am 9. April, zusammen mit Hubert Hofherr (Mundharmonika) nach Bad Bocklet in den Großen Kursaal.
Foto: Ellen Coenders | Abi Wallenstein (rechts) kommt am 9. April, zusammen mit Hubert Hofherr (Mundharmonika) nach Bad Bocklet in den Großen Kursaal.

Wer den Blues tief inhaliert, kennt auch Abi Wallenstein. Und wer ihn kennt, weiß, dass der Gitarrist mit dem Händchen für acht Saiten schon mit bekannten Größen wie Inga Rumpf, Joja Wendt, Axel Zwingenberger und Vince Weber auf der Bühne stand. Joe Cocker, Fats Domino und Eric Burdon hatten ihn einst im Vorprogramm.Nicht jeder weiß vielleicht auf Anhieb, dass Abi Wallenstein in Israel geboren ist und erst seit 1960 in Deutschland, genauer gesagt in Hamburg lebt. Am Samstag, 9. April, kommt der 76-Jährige im Rahmen der Jüdischen Kulturtage Bad Kissingen nach Bad Bocklet in den Großen Kursaal.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!