Bad Kissingen

MP+Bad Kissingen: Uraufführung mit Streikweste stößt auf geteiltes Echo

Der Schlussakkord beim Festakt zum Welterbe Bad Kissingen traf die Gäste unvorbereitet.  Wie die Aktion ankam und was der Dirigent im Nachhinein anders machen würde.
Burghard Tölke bot beim Festakt zum Welterbe einen überraschenden Auftritt.  
Foto: Wolfgang Dünnebier | Burghard Tölke bot beim Festakt zum Welterbe einen überraschenden Auftritt.  

Eine spezielle Uraufführung gab es am Freitag zum Welterbe-Festakt im Littmann-Saal. Dirigent Burghard Tölke präsentierte mit der Staatsbad Philharmonie zum ersten Mal seine Eigenkomposition Bad Kissinger Liebe.Der Auftritt hatte es in sich. Tölke streifte sich vor dem Beginn des Stückes eine gelbe Weste mit der Aufschrift "Streik" über. Damit verschaffte er einem Thema Aufmerksamkeit, das den zwölf Musikern auf den Nägeln brennt. Sie setzen sich bislang vergeblich für einen Tarifvertrag ein.Verhaltender ApplausDas bisweilen melancholische Stück bekam durch die Aktion eine besondere Note.

Weiterlesen mit MP+