Hammelburg

Bilanzsumme der Bank Schilling übersteigt Milliardengrenze

Das Geldhaus am Hammelburger Markplatz wächst weiter. In einem Marktsegment glänzt es mit 16 Milliarden Euro Umsatz.
Der Rentenhandel ist ein wichtiges Standbein der Bank Schilling in Hammelburg. Von links: Die Vorstände Matthias Busch und  Aloys Tilly sowie die Diplom-Betriebswirte Dirk Persicke und Christian Volpert.
Foto: Wolfgang Dünnebier | Der Rentenhandel ist ein wichtiges Standbein der Bank Schilling in Hammelburg. Von links: Die Vorstände Matthias Busch und Aloys Tilly sowie die Diplom-Betriebswirte Dirk Persicke und Christian Volpert.

Zuversicht strahlten die Vorstände Matthias Busch und Aloys Tilly der Privatbank Schilling beim Pressegespräch  zur Vorstellung des Geschäftsberichtes 2018 aus. Ungeachtet gerichtlicher Auseinandersetzungenim Umfeld halten ihr die Kunden die Treue. So hat die Bilanzsumme erstmals die Millardengrenze (1,09 Milliarden nach 985,3 Millionen 2018) überschritten.

Solider Gewinn im Blick

"Dabei haben wir gar nicht so die Bilanzsumme, sondern eher einen soliden Gewinn im Blick", so Tilly. Die Bank wartet wieder mit einem seit Jahren stabilen Überschuss von 4,4 Millionen Euro auf. Die Vermögensberatung sei angesichts der anhaltenden Niedrigzinsen komplizierter geworden. Um sich weiter am Markt zu behaupten, müsse man erheblich investieren. "Wir müssen uns überlegen, wie das Geschäft in der Zukunft läuft", macht Busch deutlich. Das veränderte Kundenverhalten trage dazu bei, dass immer mehr digital abgewickelt wird.      

Aber auch die internen Abläufe sollen optimiert werden. Bislang brauche es zu einer Kontoeröffnung acht Unterschriften. Das soll bald mit einer gehen. Aber auch das zunehmende Controlling und die vom Gesetzgeber geforderte Aufnahme von Beratungsgesprächen erfordere zusätzliche Kapazitäten.    

Rentenhandel läuft gut 

Auf einen Geschäftsbereich ist die Bank besonders stolz. Im Rentenhandel hat die Bank aus ihren Räumen am Viehmarkt 2018 rund 16 Milliarden Euro umgesetzt.  Allerdings werde hier nicht heiß spekuliert, sondern es werden institutionelle Verkäufer und Käufer zusammen gebracht. Dabei handelt es sich unter anderem um Banken, Versicherungen, Pensionskassen und Stiftungen.    

Weiter ist die Bank mit ihren 237 Mitarbeitern auf der Suche nach Auszubildenden, denen die Bank auch ein duales Studium anbietet. Deswegen fand an diesem Freitag ein Tag der offenen Tür für 20 angemeldete Interessenten statt. Mit einem Einstiegsgehalt von 1000 Euro kann dabei zur Arbeit in der Bank blockweise das Studium in Mosbach oder Mannheim besucht werden. Sehr zufrieden sind die Verantwortlichen mit der Betriebstreue der Bediensteten. Die Fluktuation liege mit 2,5 Prozent deutlich unter dem Branchenwert.  Insgesamt hat die Unternehmensgruppe 347 Mitarbeiter. Frauen und Männer halten sich fast die Waage.       

Zurückgestellt hat die Bank Schilling die Sanierung des Arzthauses mit Apotheke am Marktplatz
Foto: Wolfgang Dünnebier | Zurückgestellt hat die Bank Schilling die Sanierung des Arzthauses mit Apotheke am Marktplatz

Ärztehaus zurückgestellt 

Zurückgestellt hat die Bank die Sanierung des erworbenen Arzthauses am Marktplatz. Im Sinne einer lebendigen Altstadt möchte die Bank die zwei Praxis-Räumlichkeiten mit einem Aufzug erschließen. Bislang habe man aber noch keinen Allgemein- oder Hals-Nasen-Ohrenarzt gefunden, der sich dort ansiedeln möchte. Sollte dies gelingen werde man mit dem Projekt beginnen.

"Die Gehsteige in Hammelburg werden noch lange nicht hochgeklappt", geht Aloys Tilly von einem weiterhin attraktiven Standort aus. Das spüre auch die Immobilientochter. Aktuell sei die Nachfrage nach Immobilen größer als das Angebot.      

Bekenntnis zum Standort

Nach München und Mannheim hat die Bank Schilling 2018 eine Filiale in Düsseldorf eröffnet. Geführt wird sie im Einmann-Betrieb im Stil einer Kanzlei. Auch, wenn der Kundenverkehr wegen des Internet-Bankings weiter abnimmt, will die Bank an den meisten Filialen festhalten. Lediglich die Filiale von Bad Salzungen soll mit der in Meiningen zusammengeführt werden. Auch dem Stammsitz am Hammelburger Marktplatz will man treu bleiben. Für 2019 rechnet die Bank bei planmäßiger Entwicklung der Rahmenbedingungen mit weiterhin zufriedenstellendem Geschäftsergebnis.     

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Bad Kissingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Hammelburg
Wolfgang Dünnebier
Banken
Bilanzsummen
Geschäftsergebnis
Kunden
Mitarbeiter und Personal
Pensionskassen
Umsatz
Versicherungen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!