Großwenkheim

Für die Großwenkheimer war er der Bischof der Herzen

Als Anton Schlembach zum Bischof berufen wurde, glaubte er an eine Verwechslung. Doch der Heilige Vater meinte es ernst. Jetzt ist der berühmte Sohn des Dorfes gestorben.
Der emeritierte Bischof Anton Schlembach im Jahr 2017.
Foto: Archiv Anton Then | Der emeritierte Bischof Anton Schlembach im Jahr 2017.

Gestern um 12 Uhr mittags ließ Bischof Franz Jung in Würzburg die große Salvator-Glocke im Kiliansdom erklingen, um des am 15. Juni verstorbenen früheren Speyerer Bischofs Dr. Anton Schlembach zu gedenken. Längere Zeit hat der 88-Jährige offenbar noch gegen seine Krankheit gekämpft. Im Juni besuchte ihn Bischof Jung nämlich in Speyer und verspürte bei Schlembach, trotz dessen schlechten Gesundheitszustands, eine "fast heitere Gelassenheit" - die Gelassenheit eines Menschen, der seinen Frieden mit Gott und der Welt gemacht hat, schreibt Bischof Jung in seinem Nachruf.

Weiterlesen mit
mit ePaper
25,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat