Großwenkheim

Kein Strom und Wasser: Ein Unterfranke über das Winterchaos in Texas

Es ist der härteste Wintereinbruch seit 120 Jahren in Texas: Wie der gebürtige Großwenkheimer Manfred Hornung und seine Familie die Eiszeit in den USA erleben.
An einem Zitrusbaum  bilden sich Eiszapfen, die von einer Sprinkleranlage stammen, die die Bäume vor den eisigen Temperaturen im US-Bundesstaat Texas schützen sollen. 
Foto: Delcia Lopez, dpa | An einem Zitrusbaum  bilden sich Eiszapfen, die von einer Sprinkleranlage stammen, die die Bäume vor den eisigen Temperaturen im US-Bundesstaat Texas schützen sollen. 

Am Mittwoch bedeckt nur noch eine dünne Schicht Schnee die Blätter der Palme in Manfred Hornungs Vorgarten. Seit 25 Jahren lebt der gebürtige Großwenkheimer (Lkr. Bad Kissingen) nun in Clear Lake, einem Vorort südlich von Houston in Texas, aber einen solchen Winter hat er dort noch nie erlebt. Und während er auf dem Armand-Bayou-Fluss, der an den Häusern auf der anderen Straßenseite vorbei fließt, normalerweise seine Runden im Kanu dreht, schwimmen dort nun Eisbrocken.Strom und Wasser sind für viele ausgefallenIn den USA tobt gerade ein heftiger Wintersturm, in sieben Bundesstaaten wurde der ...

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
Inkl. GRATIS Tablet
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Inkl. GRATIS Samsung Tab A7