Bad Kissingen

Corona-Zahlen: Kreis Kissingen deutlich über dem Durchschnitt in Bayern

Im Corona-Vergleich mit anderen Regionen schneidet der Landkreis Bad Kissingen nach wie vor schlechter ab, als ihm lieb sein kann. Es gibt aber auch Zeichen, die hoffen lassen.
Im Landkreis Bad Kissingen gelten die selben Corona-Regeln (Symbolbild) wie anderswo in Unterfranken oder Bayern, dennoch ist die Inzidenz vor Ort höher als im Durchschnitt für Bayern und den Bund.
Foto: Silvia Gralla | Im Landkreis Bad Kissingen gelten die selben Corona-Regeln (Symbolbild) wie anderswo in Unterfranken oder Bayern, dennoch ist die Inzidenz vor Ort höher als im Durchschnitt für Bayern und den Bund.

Die Zeiten, in denen der Landkreis Bad Kissingen gelegentlich noch die günstigsten Inzidenzwerte in ganz Bayern vorweisen konnte, sind schon eine Weile vorbei. Im Moment gehört der Bäderkreis beim Blick auf die Entwicklung der Corona-Zahlen eher zu den belasteteren Regionen. Das Online-Portal corona-in-zahlen.de wies dem Bäderkreis beim bundesweiten Vergleich der 7-Tage-Inzidenzen am Dienstag den 70. Platz unter 412 deutschen Landkreisen und kreisfreien Städten zu. Bei der sogenannten Letalitätsrate errechnet das Portal momentan Rang 85 für den Bäderkreis.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat