Bad Kissingen

Landkreis Bad Kissingen: Höhen und Tiefen für die Staatsbäder

Hinter den Kurdirektoren in Bad Kissingen, Bad Brückenau und Bad Bocklet liegen harte Monate, aber auch einmalige Highlights. Wie der Blick in Vergangenheit und Zukunft aussieht.
Die Kuranlagen in Bad Kissingen laden Besucherinnen und Besucher zu jeder Jahreszeit zum Schlendern und Verweilen ein.
Foto: Dominik Marx | Die Kuranlagen in Bad Kissingen laden Besucherinnen und Besucher zu jeder Jahreszeit zum Schlendern und Verweilen ein.

Fünf Staatsbäder gibt es bayernweit. Gleich drei davon ballen sich auf engstem Raum im Landkreis Bad Kissingen: Bad Bocklet, Bad Brückenau und Bad Kissingen selbst. Warum die Region vom Ruf als Bäderlandkreis nur profitiert und welche Höhepunkte das Jahr 2021 trotz der Corona-Pandemie parat hatte, verraten die Kurdirektorinnen Sylvie Thormann (Bad Kissingen) und Andrea Schallenkammer (Bad Brückenau) sowie Bad Bocklets Kurdirektor Thomas Beck im Gespräch mit dieser Redaktion.Frage: Frau Schallenkammer, Frau Thormann, Herr Beck, kurz gesagt: Was bedeuten die Staatsbäder für den Landkreis Bad Kissingen?Andrea ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!