Bad Kissingen

Sanierung des Telekom-Gebäudes: Jetzt fiel der Startschuss

Im November 2019 wurde das Großprojekt erstmals vorgestellt. Ein Jahr später geht's nun in die Vollen. Für Landrat Bold ist der Erwerb des Gebäudes ein "Glücksgriff".
Landrat Thomas Bold: 'Einmalige Chance, die wir ergriffen haben.'
Foto: Isolde Krapf | Landrat Thomas Bold: "Einmalige Chance, die wir ergriffen haben."

Jeder in Bad Kissingen kennt das frühere Telekom-Haus. Das beeindruckend hohe Gebäude aus dem Jahr 1967 gehört zu den Bauten, die die Innenstadt prägen. Das soll auch so bleiben, lässt Landrat Thomas Bold beim Ortstermin am Donnerstag erkennen. Zwar wird das Gebäude nun komplett entkernt, aber später soll es in hochmodernem Gewand daherkommen. Die Gesamtkosten sind mit 11,5 Millionen Euro beziffert.Am 10. November begann man mit den Bauarbeiten, für die von Seiten des Landkreises Projektleiter Alexander Fadeev verantwortlich zeichnet.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!