Skeptiker bieten eine Million Euro für ein Wunder

Der Wassersucher: Kandidat Klaus Förster (mit dem Biotensor in der rechten Hand) bei dem Versuch, ein unter einer von zehn Pappschachteln verstecktes Wasserglas zu orten.
Foto: GWUP | Der Wassersucher: Kandidat Klaus Förster (mit dem Biotensor in der rechten Hand) bei dem Versuch, ein unter einer von zehn Pappschachteln verstecktes Wasserglas zu orten.

Glauben Sie, dass es Menschen mit übersinnlichen Fähigkeiten gibt? Solche, die Gedanken lesen, Teller schweben lassen oder die Zukunft vorhersagen können? Rainer Wolf von den deutschen Skeptikern hat es mit Leuten zu tun, die paranormalen Erscheinungen zugetan sind. Zu ihm und seinen Kollegen pilgern Damen und Herren, die überzeugt davon sind, sie selbst seien mit übersinnlichen Gaben gesegnet. Angemieteter Versuchsort: Uni Würzburg. Ziel der Kandidaten: Wolf und seinen Mitstreitern von der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften beweisen, dass sie übersinnliches Wissen haben. ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung