Haßfurt

250 Mal von Palmsonntag zur Auferstehung

Als Führenden im Ostergarten verabschiedete der ökumenische Verein Bibelwelten den evangelischen Diakon Robert Hager und dankte mit der Ehrenmitgliedschaft im Verein. Unser Bild zeigt von links Vera Braun vom Turmteam, die zweite Vorsitzende Doris Otminhaus, Robert Hager, den Vorsitzenden Gerhard Winkler und Angelika Reinhart vom Turmteam.
Foto: Sabine Weinbeer | Als Führenden im Ostergarten verabschiedete der ökumenische Verein Bibelwelten den evangelischen Diakon Robert Hager und dankte mit der Ehrenmitgliedschaft im Verein. Unser Bild zeigt von links Vera Braun vom Turmteam, die zweite Vorsitzende Doris Otminhaus, Robert Hager, den Vorsitzenden Gerhard Winkler und Angelika Reinhart vom Turmteam.

Auch der zweite Pandemie-Ostergarten in Haßfurt sprach wieder viele Menschen an und lud ein, sich auf den Weg der Passion Christi zu machen. "Dennoch hoffen wir, 2023 den Ostergarten wieder in gewohnter Form im Bibelturm durchführen zu können", so Angelika Reinhart vom ökumenischen Verein Bibelwelten. Der diesjährige Ostergarten war auch der Rahmen dafür, sich mit einem großen Dankeschön von Diakon Robert Hager zu verabschieden, der seit 2007 rund 250 Gruppen durch den Ostergarten führte und jetzt nach dem hauptamtlichen auch in den ehrenamtlichen Ruhestand ging.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!