500 000 Dialysegeräte gefertigt

Das 500 000. Dialysegerät: In Schweinfurt wurde gestern ein klein wenig gefeiert. Von links FMC-Vorstand Kent Wanzek, Entwicklungschefin Gail Brown, FMC Vorstand Emanuele Gatti, Werner Riegel (Deutsche Nierenstiftung) und Werkleiter Christoph Sahm.
Foto: Waltraud Fuchs-Mauder | Das 500 000. Dialysegerät: In Schweinfurt wurde gestern ein klein wenig gefeiert. Von links FMC-Vorstand Kent Wanzek, Entwicklungschefin Gail Brown, FMC Vorstand Emanuele Gatti, Werner Riegel (Deutsche Nierenstiftung) und Werkleiter Christoph Sahm.

Bei Fresenius Medical Care (FMC) im Hafen ist am Dienstag die 500 000. Dialysemaschine vom Band gelaufen. Sie stammt aus der mehrfach preisgekrönten Serie 5008 und wurde der Deutschen Nierenstiftung geschenkt. Von einem ganz starken Wachstum innerhalb der letzten beiden Jahre sprach Werkleiter Christoph Sahm. Fresenius liefert mehr als die Hälfte aller Dialysegeräte weltweit. 60 Prozent davon werden in Schweinfurt hergestellt, der andere Teil in Walnut Creek in Kalifornien, wo die Module aus Schweinfurt für den nordamerikanischen Markt montiert werden. Die Produktion in Schweinfurt hat 1979 mit 40 ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung