Haßfurt

Bilder von Olga Liashenko im Weinhaus Schaffner

Bilder von Olga Liashenko im Weinhaus Schaffner       -  (ger)   Das Weinhaus Schaffner ist um eine Attraktion reicher. So stellt nun die Familie Büchner ihr Obergeschoss auch Künstlern für Ausstellungen zur Verfügung. Den Auftakt machen Gemälde von Olga Liashenko. Die in Haßfurt lebende Ukrainerin hat in ihrer Heimat Bildende Kunst studiert und die Techniken der Malerei, des Zeichnens und die klassischen Gesetze der Komposition erlernt. Außerdem beschäftigte sie sich viel mit alten Gemälden in musealen Sammlungen. Danach studierte sie in Deutschland an der Fachhochschule Erfurt im Fachbereich Konservierung und Restaurierung Wandmalerei und Architekturfassung. Sie kümmert sich um Denkmäler, deren Erhaltung und Weitergabe an die nachfolgenden Generationen ihr besonders am Herzen liegt. In Klöstern und Kirchen restauriert und untersucht sie künstlerische Nachlässe bayernweit. Malen bedeutet für sie die Umsetzung ihrer Gedanken und Emotionen in die Realität. So werden in ihren Bildern ihre Ideen wahr. Ihre Arbeiten sind im Weinhaus Schaffner bis Ende Januar montags bis mittwochs von 9 bis 19 Uhr, donnerstags von 9 bis 22 Uhr, freitags von 9 bis 19 Uhr und samstags von 9 bis 16 Uhr zu sehen. Die Ausstellungen im Februar/März sowie im April/Mai werden Perry Alka aus Haßfurt und Hannes Betz aus Westheim gewidmet sein. Das Foto zeigt Olga Liashenko mit Renée Büchner.
Foto: Ulrike Langer | (ger) Das Weinhaus Schaffner ist um eine Attraktion reicher. So stellt nun die Familie Büchner ihr Obergeschoss auch Künstlern für Ausstellungen zur Verfügung. Den Auftakt machen Gemälde von Olga Liashenko.
Das Weinhaus Schaffner ist um eine Attraktion reicher. So stellt nun die Familie Büchner ihr Obergeschoss auch Künstlern für Ausstellungen zur Verfügung. Den Auftakt machen Gemälde von Olga Liashenko. Die in Haßfurt lebende Ukrainerin hat in ihrer Heimat Bildende Kunst studiert und die Techniken der Malerei, des Zeichnens und die klassischen Gesetze der Komposition erlernt. Außerdem beschäftigte sie sich viel mit alten Gemälden in musealen Sammlungen. Danach studierte sie in Deutschland an der Fachhochschule Erfurt im Fachbereich Konservierung und Restaurierung Wandmalerei und Architekturfassung. Sie kümmert sich um Denkmäler, deren Erhaltung und Weitergabe an die nachfolgenden Generationen ihr besonders am Herzen liegt. In Klöstern und Kirchen restauriert und untersucht sie künstlerische Nachlässe bayernweit. Malen bedeutet für sie die Umsetzung ihrer Gedanken und Emotionen in die Realität. So werden in ihren Bildern ihre Ideen wahr. Ihre Arbeiten sind im Weinhaus Schaffner bis Ende Januar montags bis mittwochs von 9 bis 19 Uhr, donnerstags von 9 bis 22 Uhr, freitags von 9 bis 19 Uhr und samstags von 9 bis 16 Uhr zu sehen. Die Ausstellungen im Februar/März sowie im April/Mai werden Perry Alka aus Haßfurt und Hannes Betz aus Westheim gewidmet sein. Das Foto zeigt Olga Liashenko mit Renée Büchner.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Haßberge und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Haßfurt
Ulrike Langer
Bilder
Fachhochschule Erfurt
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!