Hofheim

MP+Bundesweite Razzia in Islamisten-Szene wegen Betrug bei Corona-Hilfen: Durchsuchungen auch im Landkreis Haßberge

Im Visier der Ermittler sind ein mutmaßlicher Berliner Islamist und seine Helfershelfer in Franken. Die Spur führt ins unterfränkische Hofheim.
Bundesweite Razzia der Polizei wegen Betrugs bei Corona-Hilfen: Auch in Franken wurde an 14 Stellen durchsucht.
Foto: Christophe Gateau, dpa | Bundesweite Razzia der Polizei wegen Betrugs bei Corona-Hilfen: Auch in Franken wurde an 14 Stellen durchsucht.

Eine Großrazzia nahm am Dienstag bundesweit Personen ins Visier, die sich Corona-Hilfen erschlichen haben. Ein Ziel der Fahnder: Der Landkreis Haßberge in Unterfranken, wie Ermittler nun bestätigen.14 Durchsuchungen in FrankenÜber 600 Polizistinnen und Polizisten durchsuchten im Auftrag der Berliner Generalstaatsanwaltschaft gezielt bei Personen und Organisationen, die zu Unrecht Hilfsgelder aus verschiedenen Corona-Fonds kassiert haben sollen. Schwerpunkt der 57 Durchsuchungen war Berlin.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!