Ebern

MP+Der "katastrophalste Jahrgang" verabschiedet sich

Den vier besten Abiturienten (ab Dritter von links) Patrick Schneider, Nina Hälterlein, Arezou Hassanzadeh und Max Kunzelmann gratulierten (von links) Schulleiter Martin Pöhner, Landrat Wilhelm Schneider und Kollegstufenbetreuer Daniel Heß (rechts).
Foto: Christian Licha | Den vier besten Abiturienten (ab Dritter von links) Patrick Schneider, Nina Hälterlein, Arezou Hassanzadeh und Max Kunzelmann gratulierten (von links) Schulleiter Martin Pöhner, Landrat Wilhelm Schneider und Kollegstufenbetreuer Daniel Heß (rechts).

Mit einem Gesamtnotendurchschnitt von 2,52 haben die 82 Abiturienten am Eberner Friedrich-Rückert-Gymnasium ihr Abitur abgelegt. Am Freitag wurden die Schüler, die zusammen mit ihren Eltern eingeladen waren, mit einer würdigen Feier in das Leben entlassen. Dank des großzügigen Platzangebotes in der Dreifach-Turnhalle konnten die Hygienevorschriften problemlos eingehalten werden und die Familien getrennt voneinander Platz finden.Gemeinsam sei es gelungen, unter schwierigsten Bedingungen die Abiturprüfungen 2020 durchzuführen, erklärte Schulleiter Martin Pöhner.

Weiterlesen mit MP+