Hofheim

Dokumentation zur Pflege von dementen Menschen angesehen

Projekt der Auszubildenden der Berufsfachschulen für Pflegeberufe in Hofheim:  Drei Klassen haben sich, unterstützt von der Pflegedankstiftung, eine neue Dokumentation zur Pflege von dementen Menschen angesehen.
Foto: Matthias Beck | Projekt der Auszubildenden der Berufsfachschulen für Pflegeberufe in Hofheim:  Drei Klassen haben sich, unterstützt von der Pflegedankstiftung, eine neue Dokumentation zur Pflege von dementen Menschen angesehen.

Demenz zählt zu den häufigsten Erkrankungen im Alter. Die Zahl der Menschen mit Demenz wird Jahr für Jahr zunehmen und stellt damit ein drängendes Problem für die Gesellschaft an sich und die Pflege im Besonderen dar.Am Mittwoch, 13. Oktober, begaben sich die Auszubildenden der beiden 11. und der 12. Klasse der Berufsfachhulen für Pflegeberufe in Hofheim nach Zeil ins Kino, um die eigens für diesen Anlass bestellte neue Dokumentation „Mitgefühl“ anzuschauen. Ermöglicht wurde dies auch durch die Pflegedank-Stiftung.Diese dänische Produktion zeigt neue Wege in der würdigen Pflege alter, dementer Menschen auf.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung