Haßfurt

Glosse: Was kann vielleicht mehr Angst machen als Corona?

In Coronazeiten ist vieles anders. Auch beim Einkaufen müssen sich die Menschen oft gewaltig umstellen. Dabei kommt es manchmal zu etwas ausgefallenen Situationen.
In Coronazeiten müssen sich die Menschen auch beim Einkaufen umstellen, wie dieses Symbolbild anschaulich zeigt.
Foto: Silvia Gralla | In Coronazeiten müssen sich die Menschen auch beim Einkaufen umstellen, wie dieses Symbolbild anschaulich zeigt.

"Rosl, hast scho ghört, es geht aufwärts."

"Ach, Lubber", was hat denn mein Lieblingsnachbar heute wieder ausgegraben? "Meinst Du die aktuellen Aktienkurse? Die Wirtschaft ist ja voller Vorfreude auf das Impfserum, das jetzt zugelassen werden soll."

"Es wern ja allerweil aa scho überall Impfzentren eingericht, weil des Serum bei minus 70 Grad gelachert wern muss, damits net freckt."

"Genau, da braucht man spezielle Infrastrukturen. Im Landkreis soll das Impfzentrum ja im Hofheimer Rot-Kreuz-Haus untergebracht werden. Zuerst sollen Ältere, Menschen mit Vorerkrankungen sowie Mitarbeiter in Krankenhäusern und Pflegeheimen bevorzugt geimpft werden, ebenso Leute in Schlüsselstellungen wie Mitarbeiter von Gesundheitsämtern und Sicherheitsbehörden, Polizisten, Feuerwehrleute, Lehrer und Erzieher."

"Des werd dauern…"

"Ja, also Experten gehen noch einmal von rund einem Jahr aus, bis die sogenannte Herdenimmunität erreicht ist."

"Des mit der Herde hast schö gsacht. Aber die da grad wie Herden rümrenna, lassn sich ja gar net impf. Ich bin dagegen bestimmt gleich dabei. Ich bin nämlich scho alt und aweng düdelich, net grad der Gsündst und außerdem bin ich wichtich, weil ich muss ja jeda Wochen mit Dir aweng hier am Zaun plauder."

"Genau, Lubber, wenn einer die Impfung verdient hat, dann Du…"

"Wartner, alte Spöttera, irchendwie glääb ich manchmal, Du nimmst mich net richtich ernst. Aber apropos Herde. Da hab ich die Wochn amal tierisch müss lach – trotz dem ganzn Coronazeuch."

"Erzähl!"

"Also, ich war erscht bein Metzger und nachert bin ich zum Bäck. Wääßt ja, die Wurscht schmeckt ja nur in der Not ohne Brot…"

"Lubber, Du schweifst ab…"

"Also, wie gsacht, ich bin nein Bäck und nach mir is nuch a Fraa reikumma. Des war aa in Ordnung, weil zwää Leut sin laut Coronavorschrift da dinna erlaubt. Wääßt scho, des is so a arch olda Bäckerei. So a schmals Handtuch. Da muss mer erscht durchn Ladn und hintendran is nuch a Kaffee zum Neihöckn, früher wars a Weinstubn, aber des hamsa scho lang renoviert. Im Sommer kannst sogar vor der Tür höck und denna Leut bein Eikäffn zuguck…"

"Lubber…"

"Ja ja, also mir käffn grad ei, die Fraa und ich, auf eemal wird die Tür aufgerissn und a richtiche Xanthippe kummt rei, also wääßt scho, net die Olde vom Sokrates persönlich, aber genauso…"

"…ich weiß, die Literatur spricht vom ,Inbegriff des zänkischen Weibes‘…"

"…des hast schö gsacht, also die Xanthippe kummt reigepfurrt und kümmert sich überhaupts net um die Verkäuferin. Die hat ihr Coronarecheln im Kopf und schreit gleich los: ,Sie könna jetzt net rei, es sin scho zwää hinna – mehr dörfn net.‘ Des stört des Weibsbild aber goar net. Sie rennt an uns zwää Kunden vorbei Richtung Kaffee. Die hinter der Theken schreit jetzt nuch lauter; ,Ham sie net ghört? Sie müssn naus!"

"Und?"

"Gar nix, die Xanthippe reiß die Tür zum Kaffee auf und keift: ,Ich muss guck, ob mei Older da dinna höckt!‘ Die Verkäuferin schüttelt nerbloß nuch mitn Kopf: ,Da dinna höckt doch scho lang kenner mehr - mit den Corona.' Und ich hab mich gfreecht: Vor was grauts na derhämm wohl mehr, derra ihrn Olden, vor Corona oder seiner Holden?"

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Haßberge und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Haßfurt
Wolfgang Sandler
Angst
Erzieher
Feuerwehrleute
Gesundheitsbehörden
Impfungen
Kunden
Mitarbeiter und Personal
Pflegeheime
Sicherheitsbehörden
Sokrates
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!