Sand am Main

Gottesdienst für Jung und Alt: „Sonntag – ein wertvoller Tag“

Gottesdienst für Jung und Alt: „Sonntag – ein wertvoller Tag“       -  „Sonntag – ein wertvoller Tag“, dieses Motto hatte sich die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) in Sand kürzlich für einen „Gottesdienst für Jung und Alt“ ausgesucht. Darüber informiert die KAB in einer Pressemitteilung. So stellte man sich die Frage während des Gottesdienstes: „Was tun wir am Sonntag und was ist uns wichtig?' Betriebsseelsorger Rudi Reinhart erzählte im voll besetzten Sander Pfarrsaal, dass einige Eltern arbeiten müssten, viele Familien unternähmen etwas oder gingen in die Kirche. Zudem machten sie Ausflüge und Spaziergänge. Bei vielen Menschen sei der Sonntag auch der Tag der Ruhe und Entspannung. Im Fokus des Themas stand: Sich Zeit zu nehmen für das, was den Menschen wichtig ist. Für die Kindergartenkinder sei die Familie der Mittelpunkt. So erzählten die Pinguin- und Schneckengruppe, dass sie gerne ins Legoland gehen, dass sie gerne im Schwimmbad planschen, Eis essen, Fußball und Brettspiele spielen. Dazu brachten sie vom Kindergarten und Zuhause einen Fußball oder einen Badeanzug mit, was in einer großen Schatzkiste gesammelt wurde. Außerdem umrahmten die Kindergartenkinder den Gottesdienst mit Liedern. Im Anschluss erhielten die Kinder vom KAB-Vorsitzenden Bruno Baum Süßigkeiten als Dankeschön. Im Pfarrhof gab es zudem noch Kaffee und Kuchen, die Bewirtung übernahm der KAB-Ortsverband Sand. Auch konnten sich die Gäste laut der Mitteilung an einem Infostand über die KAB informieren. (em)
Foto: Bruno Baum | „Sonntag – ein wertvoller Tag“, dieses Motto hatte sich die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) in Sand kürzlich für einen „Gottesdienst für Jung und Alt“ ausgesucht.
„Sonntag – ein wertvoller Tag“, dieses Motto hatte sich die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) in Sand kürzlich für einen „Gottesdienst für Jung und Alt“ ausgesucht. Darüber informiert die KAB in einer Pressemitteilung. So stellte man sich die Frage während des Gottesdienstes: „Was tun wir am Sonntag und was ist uns wichtig?" Betriebsseelsorger Rudi Reinhart erzählte im voll besetzten Sander Pfarrsaal, dass einige Eltern arbeiten müssten, viele Familien unternähmen etwas oder gingen in die Kirche. Zudem machten sie Ausflüge und Spaziergänge. Bei vielen Menschen sei der Sonntag auch der Tag der Ruhe und Entspannung. Im Fokus des Themas stand: Sich Zeit zu nehmen für das, was den Menschen wichtig ist. Für die Kindergartenkinder sei die Familie der Mittelpunkt. So erzählten die Pinguin- und Schneckengruppe, dass sie gerne ins Legoland gehen, dass sie gerne im Schwimmbad planschen, Eis essen, Fußball und Brettspiele spielen. Dazu brachten sie vom Kindergarten und Zuhause einen Fußball oder einen Badeanzug mit, was in einer großen Schatzkiste gesammelt wurde. Außerdem umrahmten die Kindergartenkinder den Gottesdienst mit Liedern. Im Anschluss erhielten die Kinder vom KAB-Vorsitzenden Bruno Baum Süßigkeiten als Dankeschön. Im Pfarrhof gab es zudem noch Kaffee und Kuchen, die Bewirtung übernahm der KAB-Ortsverband Sand. Auch konnten sich die Gäste laut der Mitteilung an einem Infostand über die KAB informieren. (em)
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Haßberge und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Sand am Main
Badeanzüge
Eltern
Familien
Kindergartenkinder
Kindergärten
Schwimmbäder
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!