Haßfurt

Haßfurt: 35-Jährige zieht nach 15 Jahren Höllenehe Schlussstrich

Schläge, Bedrohungen und Beleidigungen, und das über eine sehr langen Zeitraum: Das Leben einer Frau aus dem Maintal beleuchtete das Haßfurter Amtsgericht.
Gewalt erfahren viele Frauen zuhause (Symbolfoto). Auch einer 35 Jahre alten Frau soll das in ihrer Ehe so gegangen sein, daher stand ihr Noch.-Ehemann nun in Haßfurt vor Gericht. 
Foto: Maurizio Gambarini | Gewalt erfahren viele Frauen zuhause (Symbolfoto). Auch einer 35 Jahre alten Frau soll das in ihrer Ehe so gegangen sein, daher stand ihr Noch.-Ehemann nun in Haßfurt vor Gericht. 

Am 12. Mai vergangenen Jahres, dem Muttertag, floh eine 35-Jährige aus dem Maintal ins Frauenhaus nach Bamberg und erstattete Anzeige gegen ihren Mann. Es war das vorläufige Ende einer 15 Jahre andauernden Ehehölle, in der die fünffache Mutter von ihrem 44-jährigen Ehemann nach eigener Aussage geschlagen, gewürgt, bedroht und beleidigt wurde. Am Freitag musste sich der arbeitslose Gatte am Amtsgericht verantworten, wo ihm die Staatsanwaltschaft Bedrohung und gefährliche Körperverletzung in fünf Fällen vorwarf.

Weiterlesen mit
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat