Haßfurt

MP+Haßfurt: Ab Ostern ist ein Kurzurlaub am Stadtstrand möglich

Rund ein Jahr hat das Genehmigungsverfahren gedauert, nun kündigt sich ein Happy End an. Trotz Corona laufen die Planungen für einen Haßfurter Stadtstrand auf Hochtouren.
'Jetzt freuen wir uns darauf, den Menschen aus Haßfurt und Umgebung einen Ort zu schaffen, an dem sich Jung und Alt treffen und wohlfühlen können', versprechen die Betreiber des Haßfurter Stadtstrandes am Hafen, für den jetzt das Landratsamt die erforderliche Genehmigung erteilt hat.
Foto: Josef Lamber | "Jetzt freuen wir uns darauf, den Menschen aus Haßfurt und Umgebung einen Ort zu schaffen, an dem sich Jung und Alt treffen und wohlfühlen können", versprechen die Betreiber des Haßfurter Stadtstrandes am Hafen, für den jetzt das Landratsamt die erforderliche Genehmigung erteilt hat.

Seit Jahren schon geplant, heuer soll er endlich verwirklicht werden: der Haßfurter Stadtstrand. "Sofern es die Corona-Lage zulässt", schreibt das Stadtstrand-Team in einer Mitteilung. Nach einem etwa ein Jahr dauernden Genehmigungsverfahren, so Jessica Ebel von der Café Kölsch GmbH aus Schweinfurt, die den Stadtstrand betreiben will, sei das Landratsamt Haßberge nun einverstanden. "Es hat lange gedauert", bestätigt Günther Werner. Der Haßfurter Bürgermeister weiß aber, dass die Behörden solche Sachen "vorher tausendprozentig korrekt" nach dem Bayerischen Immissionsschutzgesetz abgeklärt haben wollen.

Weiterlesen mit MP+