Königsberg

MP+In Königsberg brennt die Luft: Angestellte der Firmen Fränkische, Elso, Bosch-Rexroth und Schaeffler streiken gemeinsam für mehr Lohn

Nach vier Null-Prozent-Angeboten der Arbeitgeber ist die Stimmung bei der IG Metall angespannt. Ab kommender Woche drohen sogar 24-Stunden-Warnstreiks, kommt keine Einigung zustande.
Rund 500 Streikende versammelten sich am Donnerstag auf dem Bleichdamm im Königsberg.
Foto: Martin Schweiger | Rund 500 Streikende versammelten sich am Donnerstag auf dem Bleichdamm im Königsberg.

So voll wie er am Donnerstag war, ist der Bleichdamm in Königsberg wohl nur während des alljährlichen Pfingstfestes. Rund 500 Streikende der Fränkischen Rohrwerke (Königsberg), Elso (Hofheim), Bosch-Rexroth (Augsfeld) und Schaeffler (Eltmann) folgten dem Aufruf der Gewerkschaft IG-Metall und kamen zum wohl größten Streik in der jüngeren Geschichte der Regiomontanus-Stadt zusammen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!