Reckertshausen

MP+Innovation in Reckertshausen: Von wegen, ein Solarpark könne keinen Strom speichern

Einer der modernsten Freiflächen-Fotovoltaikanlagen ist am Samstag bei Hofheim offiziell eingeweiht worden. Was den Solarpark so fortschrittlich macht.
Das macht Reckertshausen  zum Vorreiter in ganz Deutschland: Batteriespeicher (im Bild) speichern den erzeugten Solarstrom.
Foto: Martin Schweiger | Das macht Reckertshausen  zum Vorreiter in ganz Deutschland: Batteriespeicher (im Bild) speichern den erzeugten Solarstrom.

Einer der – laut Betreibergesellschaft Egis – modernsten Solarparks Deutschlands ist am Samstag nördlich des Hofheimer Stadtteils Reckertshausen mit einem Bürgerfest offiziell eingeweiht worden. Strom liefert er bereits seit Januar. Er umfasst insgesamt zirka 13 Hektar und teilt sich in zwei Freiflächenphotovoltaikanlagen auf, nämlich "Hühnerellern" und "Haßberge". Insgesamt werden 23.000 Hochleistungsmodule verbaut. Der Strom aus der Sonnenenergie beider Anlagen soll jährlich eine Leistung von rund 10,2 Megawatt erbringen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!