Haßfurt

Kommentar: Corona in Oberschwappach sendet das falsche Signal

Bei einer Feier im Knetzgauer Ortsteil Oberschwappach sollen sich mehrere Personen mit Corona infiziert haben, obwohl Hygiene-Regeln beachtet worden sein sollen. Für unseren Autoren wird klar: Das Virus ist gekommen um zu bleiben.
Nach einer Privatfeier in Oberschwappach müssen sich die Gäste testen lassen (Symbolbild)
Foto: Marijan Murat | Nach einer Privatfeier in Oberschwappach müssen sich die Gäste testen lassen (Symbolbild)

Erstaunliche Duplizität. Waren es vor Corona die älteren Mitbürger, die beim Studium von Todesanzeigen nachdenklich erkennen, dass die Einschläge näherkommen, so sind es in Sachen Corona wieder vornehmlich die höheren Semester, die dieselbe Feststellung treffen. Es sollte aber auch die Jüngeren interessieren, die oftmals eher Sorglosen, sie sind nämlich keineswegs immun. Eigentlich gehörte der Landkreis Haßberge bislang eher in die Kategorie "Insel der Seligen". Dann schlug plötzlich die Nachricht ein wie eine Bombe: Mehrere Menschen sollen sich bei einer Privatfeier in Oberschwappach mit Corona infiziert haben.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat