Haßfurt

MP+Kommentar: Schweinfurter Rückzug vom Flugplatz macht Sorgen

Die Stadt Schweinfurt steigt als Gesellschafter des Flugplatzes Haßfurt-Schweinfurt zum Jahresende aus. Werden Stadt Haßfurt und Kreis Haßberge deren Beitrag übernehmen?
Der Haßfurter Flugplatz leidet seit Jahren unter finanziellen Problemen. Deshalb mussten auch die Betriebskostenzuschüsse der Gesellschafter vor dem Geschäftsjahr 2019 verdoppelt werden. Durch den Rückzug der Stadt Schweinfurt aus der Verkehrslandeplatz Haßfurt-Schweinfurt GmbH dürften die Zuzahlungen der beiden verbliebenen Gesellschafter nun noch einmal deutlich höher werden. 
Foto: Jochen Reitwiesner | Der Haßfurter Flugplatz leidet seit Jahren unter finanziellen Problemen. Deshalb mussten auch die Betriebskostenzuschüsse der Gesellschafter vor dem Geschäftsjahr 2019 verdoppelt werden. Durch den Rückzug der Stadt Schweinfurt aus der Verkehrslandeplatz Haßfurt-Schweinfurt GmbH dürften die Zuzahlungen der beiden verbliebenen Gesellschafter nun noch einmal deutlich höher werden. 

Der Flugplatz Haßfurt-Schweinfurt, bald nur noch Haßfurt, hatte es in den letzten Jahren nicht leicht. Bis 2014 stimmte die Kasse noch einigermaßen, danach wurden die roten Zahlen immer fetter. Letztlich half nur noch die Verdoppelung der Zuschüsse aus den Kassen der Städte Haßfurt und Schweinfurt sowie des Landkreises Haßberge. Was etlichen Kommunalpolitikern nicht leicht fiel.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat