Komplett restauriert in vier Jahren

(sh) Das Brauhaus Unfinden ist ein denkmalgeschütztes Gebäude mitten im historischen Ortskern des schönen Fachwerkdorfes Unfinden, direkt neben der Bonifatiuskirche.
Viele unterschiedliche Arbeiten, vom Fundament bis zum Schlot waren notwendig, um das ehemalige Brauhaus in Unfinden wieder zum Leben zu erwecken.
Foto: FOTO Snater | Viele unterschiedliche Arbeiten, vom Fundament bis zum Schlot waren notwendig, um das ehemalige Brauhaus in Unfinden wieder zum Leben zu erwecken.

Es wurde zirka 1671 errichtet und diente dem Zweck, Bier für alle Unfindener Bürger zu brauen, die das Braurecht besaßen. 1833 wurde das Gebäude erweitert und umgebaut. Der fürs Brauen benötigte Hopfen wurde einst in der Unfindener Flur selbst angebaut. Erst im Jahre 1956 wurde das Bierbrauen in diesem Kommunbrauhaus eingestellt. Im Jahre 2003, als der Förderverein Brauhaus Unfinden gegründet wurde, um das Brauhaus zu sanieren und ihm wieder „Leben einzuhauchen“, war es in einem miserablen Zustand. Das Gebäude stand kurz vor dem Einsturz. Die Dächer waren fast komplett mit Kletterpflanzen „zugewuchert“. ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung