Bamberg

Mord, Musik und ein delikater Moment: Harry Luck las in Bamberg

Autor Harry Luck las in der Kultur-Fabrik aus seinem aktuellen Bamberg-Krimi „Der Franken-Bulle“.
Foto: Marion Krüger-Hundrup | Autor Harry Luck las in der Kultur-Fabrik aus seinem aktuellen Bamberg-Krimi „Der Franken-Bulle“.

„Als ob man selbst Verbrecher sein müsste, um über Mord und Totschlag zu fabulieren“, lässt Harry Luck seinen kultigen Kriminalhauptkommissar Horst Müller sagen. Und da ein bisschen Müller auch in dem Bamberger Krimiautoren schlummert, mag Luck diese Worte wohl genauso auf sich zu beziehen. Im realen Leben hat er nämlich nichts mit Mord und Totschlag zu tun, mit Ganoven unterm Scheinheiligenschein vielleicht schon eher: Harry Luck ist im Hauptberuf Pressesprecher des Erzbistums Bamberg.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung