Bamberg

„Musikalisches Großereignis“ in Bamberg

Mit Robert Schumanns Faust-Szenen präsentieren die Ensembles der Universität dem Bamberger Publikum eine aufsehenerregende Erstaufführung.
Foto: Rudolf Hein/Universität Bamberg | Mit Robert Schumanns Faust-Szenen präsentieren die Ensembles der Universität dem Bamberger Publikum eine aufsehenerregende Erstaufführung.

Kein Werk beschäftigte den Komponisten Robert Schumann so lange wie seine „Faust-Szenen“, die heute als vielbewundertes chorsinfonisches Hauptwerk der Romantik gelten. Das Opus, das formal weder als Oper, noch als Oratorium, Kantate oder Chorsinfonie zu fassen ist, markiert einen Meilenstein in Schumanns Schaffen und ist mit seiner Besetzung von acht Solostimmen, großem Chor und Orchester eine seiner umfangreichsten Partituren.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung