Westheim

Nächtlicher Feuerwehreinsatz am "Schwarzen Adler" in Westheim

Ein defektes Baustellentrocknungsgerät war für den Rauch verantwortlich, der in der Nacht zum Samstag aus der ehemaligen Gaststätte "Schwarzer Adler" in Westheim drang.
Foto: Christian Licha | Ein defektes Baustellentrocknungsgerät war für den Rauch verantwortlich, der in der Nacht zum Samstag aus der ehemaligen Gaststätte "Schwarzer Adler" in Westheim drang.

Kurz nach Mitternacht wurden in der Nacht zum Samstag die Einwohner von Westheim durch Sirenengeheul aus dem Schlaf gerissen. Grund dafür war eine Rauchentwicklung aus der ehemaligen Gaststätte "Schwarzer Adler" in der Hauptstraße, in dem zur Zeit Umbauarbeiten stattfinden. Eine Anwohnerin wurde darauf aufmerksam und setzte einen Notruf ab. In der Folge rückten die Freiwilligen Feuerwehren aus Westheim, Eschenau, Oberschwappach und Unterschwappach mit 45 Einsatzkräften an.

Nachdem die Eingangstür gewaltsam geöffnet worden war, konnte nach einer Erkundung aber schnell Entwarnung gegeben werden. Wie der federführende Knetzgauer Kommandant Thomas Finger vor Ort sagte, war ein defektes Baustellentrocknungsgerät für den Rauch verantwortlich. Dieser gelangte durch ein Ofenrohr an der Seite des Hauses ins Freie. Das Gerät wurde abgeschaltet und ins Freie gebracht. Nach 20 Minuten war der Einsatz beendet. Sachschaden entstand durch die Rauchentwicklung nicht, so die Polizei.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Haßberge und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Westheim
Christian Licha
Defekte
Feuerwehren
Freiwillige Feuerwehr
Notrufe
Oberschwappach
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!