Neubrunn

Neues Klettergerrüst für den Neubrunner Spielplatz

Von links: Zweiter Bürgermeister Reinhold Stöhr mit Enkel, Erster Bürgermeister Karl-Heinz Kandler und Horst Derra von der Herstellerfirma.
Foto: Ewald Stretz | Von links: Zweiter Bürgermeister Reinhold Stöhr mit Enkel, Erster Bürgermeister Karl-Heinz Kandler und Horst Derra von der Herstellerfirma.

Auf dem Spielplatz am Neubrunner Sportplatz steht ein neues Spielgerät. Das Klettergerüst wurde von der Gemeinde Kirchlauter angeschafft und vom Bauhof Ende Juli aufgestellt. Wie Bürgermeister Karl-Heinz Kandler mitteilte, hat sich die Gemeinde im Rahmen des Regionalkonzeptes für Kleinprojekte vom Amt für ländliche Entwicklung mit diesem Spielgerät beworben. Im Rahmen des Regionalkonzeptes werden jährlich Kleinprojekte bis zu einer Höhe von 10 000 Euro mit bis zu 80 Prozent der Kosten gefördert. Die nächsten drei Jahre kann die Gemeinde diese Förderkosten beantragen, dieses Jahr waren das Spielgerät und die Inneneinrichtung des Jugendraumes im alten Rathaus in Kirchlauter dran. Von der Lebensregion plus wurde dafür eine Förderung von rund 6500 Euro bewilligt.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Haßberge und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Neubrunn
Ewald Stretz
Bauhöfe
Karl Heinz
Karl-Heinz Kandler
Rathäuser
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!