Oberschwappach

Oti Schmelzer: Corona-Regeln sind "Todesstoß für die Kultur"

Finanzielle Ausfälle und fehlende Perspektiven lassen viele Künstler verzweifeln. Kabarettist Oti Schmelzer sagt, warum ihn so manche Corona-Regel auf die Palme bringt.
Otmar (Oti) Schmelzer ist Kabarettist, Winzer und Straßenwärter bei der Autobahnmeisterei in Knetzgau (Lkr. Haßberge).
Foto: René Ruprecht | Otmar (Oti) Schmelzer ist Kabarettist, Winzer und Straßenwärter bei der Autobahnmeisterei in Knetzgau (Lkr. Haßberge).

Es brodelt in der Kultur- und Veranstaltungsbranche. Finanzielle Ausfälle und fehlende Perspektiven lassen immer mehr Künstler zu Hartz-IV-Empfängern werden. In der Branche, deren Bruttowertschöpfung in Deutschland im Jahr 2018 noch 100,5 Milliarden Euro betrug und die damit die chemische Industrie, die Energieversorger und die Finanzdienstleister übertraf, kämpfen viele seit der Corona-Pandemie ums Überleben. Einer, der, wie er selbst sagt, Glück hat, weil er auf mehreren beruflichen Standbeinen steht, ist Otmar Schmelzer. Kabarettist, Winzer und Straßenwärter bei der Autobahnmeisterei in Knetzgau (Lkr.

Weiterlesen mit
mit ePaper
25,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat