Bamberg

Rollende Botschafter gehen in die dritte Runde

Im Bild (von links) Denise Meyer (Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim), Nicole Nagy (Spedition Pohl), Brigitte Apfel (Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim), (vorne) Max Streit (Simon Hegele GmbH), Landrat Hermann Ulm, Oberbürgermeister Andreas Starke, Landrat Johann Kalb, Ruth Pflaum (Spedition Pflaum), (hinten) Christoph Dümler (Spedition Dümler), Andreas Rösch, Ruth Vollmar (beide Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim), Frank Herbst (Spedition Herbst),  Inge Werb (Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim), Matthias Schellenberger (Spedition Pflaum) und Viktor Naumann (Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim).
Foto: Frank Förtsch | Im Bild (von links) Denise Meyer (Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim), Nicole Nagy (Spedition Pohl), Brigitte Apfel (Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim), (vorne) Max Streit (Simon Hegele GmbH), Landrat Hermann Ulm, Oberbürgermeister Andreas Starke, Landrat Johann Kalb, Ruth Pflaum (Spedition Pflaum), (hinten) Christoph Dümler (Spedition Dümler), Andreas Rösch, Ruth Vollmar (beide Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim), Frank Herbst (Spedition Herbst), Inge Werb (Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim), Matthias Schellenberger (Spedition Pflaum) und Viktor Naumann (Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim).

Seit kurzer Zeit rollt eine starke Region über Deutschlands Straßen. Und zwar die Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim. Bereits zum dritten Mal stellen hiesige Logistikunternehmen die Hecks ihrer Lkw als Werbefläche zur Verfügung und werden so zu fahrenden Botschaftern für die Region. Vier typische Motive für Bamberg und Forchheim sowie der Slogan „Hier steckt mehr drin“ sollen auf den Wirtschaftsraum Bamberg-Forchheim aufmerksam machen, heißt es in einer Pressemitteilung des Landratsamts Bamberg.„Dass unsere Region wirtschaftlich gut dasteht, beweisen die statistischen Kennzahlen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung