Sand am Main

Sand steckt fast zwei Millionen Euro in den Untergrund

Den offiziellen Spatenstich zur Teilsanierung des Kanalnetzes in Sand vollzogen (links, von vorne) Hugo Barthel (ProTerra), Markus Burkard (Bauverwaltung Gemeinde Sand), Oliver Scheublein (Bauleiter NEWO-Bau) sowie (rechts, von links) Arno Weimann (Planungsbüro Weimann), Bürgermeister Bernhard Ruß, Stefan Krines (Bauhof Gemeinde Sand) und Bernd Riedlmeier (Geschäftsführer NEWO-Bau).
Foto: Christian Licha | Den offiziellen Spatenstich zur Teilsanierung des Kanalnetzes in Sand vollzogen (links, von vorne) Hugo Barthel (ProTerra), Markus Burkard (Bauverwaltung Gemeinde Sand), Oliver Scheublein (Bauleiter NEWO-Bau) sowie (rechts, von links) Arno Weimann (Planungsbüro Weimann), Bürgermeister Bernhard Ruß, Stefan Krines (Bauhof Gemeinde Sand) und Bernd Riedlmeier (Geschäftsführer NEWO-Bau).

Mit der Teilsanierung des Kanalnetzes im Ortsbereich hat die Gemeinde Sand eine wichtige und notwendige Maßnahme zum Erhalt der Infrastruktur begonnen, erklärte Bürgermeister Bernhard Ruß beim offiziellen Spatenstich am Dienstag. Für knapp rund zwei Millionen Euro werden im Altortbereich zwischen Kirche, Kindergarten und Zufahrt zum Sportgelände das Kanalnetz und die Straßen erneuert. Bereits Mitte Oktober wurde mit den vorbereitenden Maßnahmen zur Kanalsanierung begonnen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!