Bamberg

Kunst- und Antiquitäten in Bamberg: Schätze von Antik bis Pop Art

Zeitgenössische lokale Künstler stellen in den neuen Räumlichkeiten des „Edelfrei“ in der Karolinenstraße aus. Beim Ortstermin dabei: Fiona von Colberg, Johannes Weigand (links) und Alexandre Madureira.
Foto: Marion Krüger-Hundrup | Zeitgenössische lokale Künstler stellen in den neuen Räumlichkeiten des „Edelfrei“ in der Karolinenstraße aus. Beim Ortstermin dabei: Fiona von Colberg, Johannes Weigand (links) und Alexandre Madureira.

Ein optimistisches Signal geht von den Kunst- und Antiquitätenwochen 2021 aus: Zwar musste coronabedingt die beliebte Eröffnungsveranstaltung ausfallen. Auch ein richtiges Rahmenprogramm ist nicht möglich. Doch zehn Händler in der barocken Altstadt sind bestens präpariert für ein internationales Publikum, das Bamberg längst als Hauptstadt des deutschen Kunst- und Antiquitätenhandels entdeckt hat: „Viele Sammler kommen gezielt zu uns und nehmen die Wochen als eigenständige Veranstaltung wahr – abgekoppelt von den zeitgleichen Wagner-Festspielen in Bayreuth.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung