Bamberg

Bamberg: Ballettmeisterin brachte die Arme zum Singen

Excercices à la barre und au milieu: Üben machte die Meisterinnen von Elisabeth Kersten-Will.
Foto: Erich Weiss | Excercices à la barre und au milieu: Üben machte die Meisterinnen von Elisabeth Kersten-Will.

Immer wieder bleiben die Augen auf diesem aparten Frauengesicht hängen. An diesem grazilen Körper mit Bewegungen voller Anmut. Die Schwarz-Weiß-Fotos aus den 1960er Jahren zeigen die staatlich geprüfte Bühnentänzerin und Ballettmeisterin Elisabeth Kersten-Will, die älteren Bambergern noch in lebhafter Erinnerung sein muss. Hat die gebürtige Berlinerin, die im Nachkriegs-Bamberg gestrandet war, doch vielen damals jungen Menschen „tanzende Beine und singende Arme“ beigebracht."Durch ihren Ballett-Unterricht betraten wir einen festen Boden der Kultur“, blickt Edeltraud Berger-Otto zurück.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!