Haßfurt

Silvester im Kreis Haßberge: Feuerwerk muss ausfallen

Wegen Corona gibt es diesmal einen Jahreswechsel ohne Böller. Auch wenn sich manche Bürger darüber ärgern, kommt die Nachricht bei Rettungsdienst und Tierschützern gut an.
Als das Jahr 2010 begann, war am Himmel über Haßfurt ein buntes Feuerwerk zu sehen. Ein solcher Anblick wird in diesem Jahr wohl ausbleiben, denn der Verkauf von Böllern ist in Corona-Zeiten ebenso verboten wie deren Abbrennen auf öffentlichen Plätzen.
Foto: Jochen Reitwiesner | Als das Jahr 2010 begann, war am Himmel über Haßfurt ein buntes Feuerwerk zu sehen. Ein solcher Anblick wird in diesem Jahr wohl ausbleiben, denn der Verkauf von Böllern ist in Corona-Zeiten ebenso verboten wie deren Abbrennen auf öffentlichen Plätzen.

Das Verschießen von Böllern zum Jahreswechsel ist schon seit vielen Jahren umstritten. Tierschützer weisen darauf hin, dass sowohl Haus- als auch Wildtiere durch den Lärm in Panik versetzt werden, Umweltschützer kritisieren die großen Mengen an Schadstoffen, die durch den Sprengstoff in die Luft geblasen werden.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat