Eyrichshof

"Steinernes Erbe": Schloss Eyrichshof spielt die Hauptrolle

Hermann von Rotenhan ist der Herr über das historische Anwesen. In seinem ersten Buch gewährt er Einblicke in das Leben eines Schlossherrn.
Hermann von Rotenhan ist der Eigentümer und Bewohner von Schloss Eyrichshof - und hat damit auch eine große Verantwortung übernommen. Einblicke in seine Rolle als Schlossherr gibt er in seinem Buch 'Steinernes Erbe'.
Foto: Peter Schmieder | Hermann von Rotenhan ist der Eigentümer und Bewohner von Schloss Eyrichshof - und hat damit auch eine große Verantwortung übernommen. Einblicke in seine Rolle als Schlossherr gibt er in seinem Buch "Steinernes Erbe".

Unterfranken ist reich an Schlössern, von denen sich einige in Privatbesitz befinden und noch heute von den Nachkommen alter Adelsfamilien bewohnt werden. Sicher werden die Schlossherren von vielen Menschen beneidet, doch der Erhalt solcher Bauwerke ist mit viel Arbeit und auch finanziellem Aufwand verbunden. "Ich besitze zwei Ruinen und ein Schloss und mein Lebensziel ist, dass es nicht drei Ruinen werden", sagt Hermann von Rotenhan gern zu Touristen, die Schloss Eyrichshof, sein Zuhause, bewundern.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!