Kleinsteinach

Stenich stand mal wieder Kopf

Seit 1979 organisierte und moderierte Conny Mock den Stenicher FC-Fasching. Sie wurde am Wochenende von ihren Nachfolgern feierlich verabschiedet. Im Bild mit David Heusinger (links) als neuer Moderator und Nico Rieger als neuer Organisator der Faschingsveranstaltung.
Foto: Ulrich Kind | Seit 1979 organisierte und moderierte Conny Mock den Stenicher FC-Fasching. Sie wurde am Wochenende von ihren Nachfolgern feierlich verabschiedet.

Am Wochenende stand Stenich wieder Kopf, die Fosenocht und damit die Faschingsveranstaltungen im FC Sportheim am Freitag und am Samstag hatten großen Zulauf. An beiden Abenden sind die Plätze im Sportheim immer restlos ausverkauft.

Rückblick: Es begann mit einem Kappenabend im Jahr 1979. Die treibende Kraft und Motor der kurzweiligen Abende war Conny Mock die alles organisierte und durch das später abendfüllende Programm führte. Das Konzept war so erfolgreich, dass immer genug Mitwirkende zur Verfügung standen und man später zwei Abende organisierte. Also eine bunte Mischung von närrischen Allerlei.

Conny Mock gab Zepter ab

Nach 40 Jahren an vorderster Faschingsfront gab nun Conny Mock das Mikrofon an Jüngere weiter. Seit dieser Faschingssaison traten nun jüngere Vereinsmitglieder in ihre Fußstapfen. Als Moderator steht David Heusinger auf der Bühne, das Organisatorische hat Nico Rieger übernommen. Beide verabschiedeten Conny Mock am Samstagabend und dankten ihr für vier Jahrzehnte Engagement im Stenicher FC-Fasching.  

Die jüngsten Vereinsmitglieder, die Tanz-Minis, eröffnen immer den Abend, so auch in diesem Jahr als kleine Schlümpfe verkleidet. Neben den Fußballern, die als Männerballett bis heute immer mit einem selbst einstudierten Tanz auftreten, kamen später mit den Korbballmädchen auch eine oder zwei Mädchentanzgruppen dazu.  

In diesem Jahr bildeten den Höhepunkt des närrischen Abends die Formation der neu zusammengestellten Stenicher Gardemädchen. 
Foto: Ulrich Kind | In diesem Jahr bildeten den Höhepunkt des närrischen Abends die Formation der neu zusammengestellten Stenicher Gardemädchen. 

Fußballer als Pinguine

Dabei ist die Faschingsveranstaltung keine typische Büttensitzung mit Elferrat und jeder Menge an Büttenreden. Hier gibt es auch Showtanzvorführungen der verschiedenen Abteilungen des Sportvereins. So die Jugendfußballer der U19, in diesem Jahr mit ihrem witzigen Bademanteltanz oder die Fußballherren der Ersten Mannschaft als Pinguine kostümiert.

In diesem Jahr bildeten den Höhepunkt des närrischen Abends die Formation der neu zusammengestellten Stenicher Gardemädchen. Deren Trainerin ist Ann-Kathrin Heusinger, das langjährige Funkenmariechen des Hofheimer Carneval Clubs (HCC). Mit einer kräftigen Rakete vom Publikum wurden die jungen Damen zu einer Zugabe gebeten.   

Den Abend füllten dazu lustige Sketche, bei dem auch das Saalpublikum mit eingebunden wurde: "Malen mit Menschen" und Büttenvorträge. Neu in der Bütt war Elke Heusinger, die sich fragte, wie die Jugend vor 40 Jahren damals ohne Handy und Internet überleben konnte.  

Zu Lachstürmen mit seiner Gesik brachte Bernd Krug wieder das Publikum im Stenicher FC-Sportheim.
Foto: Ulrich Kind | Zu Lachstürmen mit seiner Gesik brachte Bernd Krug wieder das Publikum im Stenicher FC-Sportheim.

Zu Lachstürmen brachte das Publikum wieder Bernd Krug mit seiner Gestik als Kunde bei einem Liebesberater (David Heusinger). Später berichtete er über seine Erfahrungen aus dem Urlaub und beschrieb das typische Verhalten  seiner deutschen Landsleute.  

Für den mit Spannung erwarteten Dorftratsch waren Kilian Heusinger und Julian Stephan verantwortlich. Neben die großen und kleinen Begebenheiten im vergangenen Jahr kam auch die viel zu kurze Lichterkette am Dorfchristbaum zur Sprache. Die Lösung des Problems war, dass die Gemeindearbeiter einen großen Nadelbaum aufstellten, für den dann die bisherige Lichterkette zu kurz war. Verwunderung gab es bei der Probeverkostung des neuen Metzgereilieferanten im Dorfladen, dort gab die zweite Bürgermeisterin ihren Senf dazu ab.

Die Seniorenfußballer haben traditionell immer gegen Ende des Faschingsabends ihren Auftritt. Diesmal traten die sechs Senioren in blauer Gardeuniform einer typischen "Ranzengarde", mit Röckchen und Zopfperücke unter dem Dreispitzhut auf die Bühne.

Die Mitwirkenden
Moderation David Heusinger
Tanz-Minis: "Schlümpfe": Janosch Heusinger, Betty Rothmann, Julius Wagenhäuser, Ben-Luca Rot,Theo Hanf, Lena Nicklaus, Annika Maier, Max Schuhmann, Catelynn King, Marina Wagenhäuser, Ella Rothmann.
Sketch Schulstunde: Emma Krämer, Johanna Lindner, Benny Lindner, Hermine Schuhmann.
Büttenredner:  Elke Heusinger; Bernd Krug.
Sketche: "Malen mit Menschen": Dustin Zschocke, Nico Rieger; "Der Ehekrieg": Michaela Wittig, Timo Rieger; "Kundschaft in Apotheke": Kilian Heusinger, Tobias Albert, Justin Hock;  "Beim Liebesberater": David Heusinger, Bernd Krug; Klein Ilse und Fritzchen: Ann-Katrin Heusinger, Timo Rieger; "Frühgymnastik": Sabine Schuhmann, Mario Gößmann-Schmitt;  "Bettgeflüster": Karin Albert, Alexandra Holly.
Tanz der U19 im Bademantel: Tarkan Hohenhaus, Andre Theinert, Jonathan Wolf, Luca Stühler, Thomas Hain, Justin Hock.
Pinguin-Tanz der Fußballer: David Heusinger, Kilian Heusinger, Dustin Zschocke, Julian Stephan, Timo Rieger, Nico Rieger.
Hitparade: Elke Heusinger, Harry Rieger, Andre Theinert, Julian Stephan, Jusin Hock.
FC-Gardemädchen: Lorena Maier, Emma Krämer, Johanna Lindner, Jasmin Hain, Lana Schuhmann, Hermine Schuhmann.
"Dorftratschen": Kilian Heusinger, Julian Stephan.
Fußball-Senioren "Ranzengarde": Harry Rieger, Johannes Brünner, Helmut Krug, Harald Jakob, Bernd Krug, Marco Hanf.
Tontechnik: Mario Gößmann-Schmitt.
Bühnenaufbau: Helmut Krug.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Haßberge und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Kleinsteinach
Ulrich Kind
Die Schlümpfe
Fasching
Janosch
Karnevalsveranstaltungen
Pinguine
Publikum
Sportheime
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!