Haßfurt

„Sturm und Stille“ traf den Nagel auf den Kopf

Die Stimmung beim Auftritt von JBO war von Anfang an großartig.
Foto: Johanna Eckert | Die Stimmung beim Auftritt von JBO war von Anfang an großartig.

Juhu, kein Regen heute! Das dachten sicher einige. Im Gegensatz zum Anastacia-Konzert blieb es am nächsten Tag beim Eyrichshof-Open-Air mit JBO trocken und war nicht ganz so frisch. Da traute sich manch männlicher Fan sogar, oben ohne herumzulaufen. Dafür wurde es bei den Sportfreunden Stiller am Donnerstag wieder um so feuchter. Das Wetter nahm den Tournamen „In Sturm und Stille“ sehr wörtlich. Bei der Vorband Granada blieb es noch trocken. Aber kurz vor dem Auftritt der Sportfreunde zog dann ein zwanzig-minütiger Regenschauer vorbei und es blitzte auch noch.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung