Haßfurt

Urteil gegen Angelo Kelly: Musiker muss 3000 Euro zahlen

Weil beim Konzert auf Schloss Eyrichshof sein vierjähriger Sohn mit auf der Bühne gestanden hatte, sollte der Sänger Bußgeld zahlen. Jetzt urteilte das Amtsgericht Haßfurt.
Angelo Kelly bei seinem Auftritt im Sommer 2019 auf Schloss Eyrichshof. Sein kleiner Sohn war auch auf der Bühne - deshalb stand der Musiker jetzt vor Gericht.
Foto: Archivbild Christian Licha | Angelo Kelly bei seinem Auftritt im Sommer 2019 auf Schloss Eyrichshof. Sein kleiner Sohn war auch auf der Bühne - deshalb stand der Musiker jetzt vor Gericht.

Ein kleines Kind auf einer großen Bühne? Für das Publikum mag es ein rührender Moment gewesen sein, als der vierjährige William beim Open-Air-Konzert im Sommer 2019 auf Schloss Eyrichshof bei Ebern (Lkr. Haßberge) mit seiner hellen Stimme "What a wonderful world" sang. Juristisch betrachtet handelte es sich dabei allerdings um einen Verstoß gegen das Jugendarbeitsschutzgesetz, und so landete der Fall vor Gericht: Die Gewerbeaufsicht der Regierung von Unterfranken hatte gegen Williams Vater, Sänger Angelo Kelly, geklagt.Obwohl es dabei nur um eine Ordnungswidrigkeit ging, kamen am Freitagmorgen so viele ...

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat