Rügheim

Ein verirrtes Löwenmäulchen vor dem Rügheimer Schüttbau

Bei einem Sparziergang in der Kahlkopfgasse in Rügheim  habe ich dieses Löwenmäulchen  gesehen, dass sich aus dem Garten  auf dem Gehsteig verirrt hat. Im Hintergrund der Schüttbau. Ein kleiner Riss in der Teerdecke des Gehsteiges reichte aus. Gehört  das Löwenmäulchen (Antirrhinum) doch normalweise zum festen Bestandteil eines Bauerngartens. Die große Blüte ist eine Anlaufstelle für Bienen und Hummeln. Sein ursprüngliches Heimatgebiet ist  der westliche Mittelmeerraum und der Westen Nordamerikas. Dort wächst es  unter anderem in Felsspalten und Mauern.
Foto: Werner Lambach | Bei einem Sparziergang in der Kahlkopfgasse in Rügheim habe ich dieses Löwenmäulchen gesehen, dass sich aus dem Garten auf dem Gehsteig verirrt hat. Im Hintergrund der Schüttbau. Ein kleiner Riss in der Teerdecke des Gehsteiges reichte aus. Gehört das Löwenmäulchen (Antirrhinum) doch normalweise zum festen Bestandteil eines Bauerngartens. Die große Blüte ist eine Anlaufstelle für Bienen und Hummeln. Sein ursprüngliches Heimatgebiet ist der westliche Mittelmeerraum und der Westen Nordamerikas. Dort wächst es unter anderem in Felsspalten und Mauern.

Bei einem Sparziergang in der Kahlkopfgasse in Rügheim hat Werner Lambach dieses Löwenmäulchen  gesehen, dass sich aus dem Garten  auf dem Gehsteig verirrt hat. Im Hintergrund der Schüttbau. Ein kleiner Riss in der Teerdecke des Gehsteiges reichte zum Wachsen aus. Gehört  das Löwenmäulchen (Antirrhinum) doch normalerweise zum festen Bestandteil eines Bauerngartens. Die große Blüte ist eine Anlaufstelle für Bienen und Hummeln. Sein ursprüngliches Heimatgebiet ist  der westliche Mittelmeerraum und der Westen Nordamerikas. Dort wächst es  unter anderem in Felsspalten und Mauern.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung