Bamberg

Winzig klein, großer Medienrummel: Das rosa Häusla in Bamberg

Martin Lorber freut sich, dass das 'Häusla ' am Oberen Kaulberg in Bamberg selbst für seine Rettung werben darf.
Foto: Marion Krüger-Hundrup | Martin Lorber freut sich, dass das "Häusla " am Oberen Kaulberg in Bamberg selbst für seine Rettung werben darf.

Dieses winzige rosarote Häuschen am Oberen Kaulberg 31 entpuppt sich inzwischen als großer Medienstar: Tageszeitungen, Fernsehen und Radio berichten über das knapp 20 Quadratmeter kleine, fast 300 Jahre alte "Häusla". Es soll nach dem Willen seiner neuen Eigentümerin, die Schutzgemeinschaft Alt Bamberg e.V., ein historisches "Tiny House" für Studierende der Denkmalpflege an der Uni Bamberg werden: "eine attraktive, mietfreie Dienstwohnung als Gegenleistung für einige Stunden Mitarbeit pro Monat in unserem gemeinnützigen Verein", wie Vereinsvorsitzender Martin Lorber sagt.Doch vor einem Einzug von jungem Leben ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!