Ebern

Ebern: Bürger sollen Wohnraum und unbebaute Grundstücke melden

Die Wohnsituation in Ebern ist angespannt. Das schreibt die Stadt in einer Pressemitteilung. Erfreulicherweise würden freiwerdende Häuser und Wohnungen schnell wieder belegt. Das bedeute aber auch, dass kaum etwas frei sei. Viele Menschen suchten eine Wohnung in Ebern.

Die Stadt reagiert mit der Planung von Wohnanlagen im Innenbereich der Stadt für Miet- und Eigentumswohnungen. In der Angerstraße, der Gymnasiumstraße, auf dem Berufsschulareal werden durch Bauträger Mehrfamilienhäuser gebaut. Das dauere aber noch. Die Stadt rechnet mit einem Baubeginn 2021. Sie werde die Ansprechstellen bekanntgeben, sobald die Planungen abgeschlossen sind.

Viele früher genutzte Einliegerwohnungen würden nicht mehr vermietet. In Häusern leben einzelne Personen allein. Daher bittet die Stadt zu prüfen, ob dieser Wohnraum wieder aktiviert werden könne. Ebern appelliert an die Bürger freie Wohnungen an die Stadt, das Bürgerbüro oder die Baunach-Allianz zum Einstellen in das Portal zu melden: https://www.baunach-allianz.de/immobilien/immobilientyp/wohnung/

Das biete auch Chancen für Senioren, die alleine leben, sich Hilfe und Ansprache ins Haus zu holen. Auch neue Wohnformen mit gegenseitiger Hilfe, junge Familien und Senioren, oder Seniorenwohngemeinschaften könnten entstehen, heißt es abschließend in der Pressemitteilung.

Dazu gibt es auch Beratung beim Kreis Pflegestützpunkt. https://pflegestuetzpunkt-hassberge.de/wohnberatung.html oder http://www.senioren-hassberge.proaktiv.de/wohnen-unterstuetzung-und-pflege/aelter-werden-zu-hause-wohnen/.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Haßberge und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Ebern
Stefan Pompetzki
Bürger
Bürgerbüros
Eigentumswohnungen
Häuser
Senioren
Städte
Wohnungen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!